Der Bau hat begonnen!

Der Bau hat begonnen!

Neun Jahre haben die Planungen gedauert, viele Spenden wurden gesammelt: Mit dem Spatenstich am 27. Mai ist der Bau des Emmaus Hospiz Blankenese nun gestartet.

„Ich bin sehr erleichtert, dankbar und glücklich“, sagt Clarita Loeck vor rund 100 Gästen. Die Vorsitzende des Blankeneser Hospiz e.V. hat den Bau eines stationären Hospizes für den Hamburger Westen vor neun Jahren initiiert. Seither hat sie viele Mitstreiter für ihr Vorhaben gewonnen: Architekten, Banken, Mediziner, Theologen, Juristen, Lehrer und Wirtschaftler. Und natürlich Förderer und Spender, die genauso vielfältig und unterschiedlich sind, wie die Aktionen, mit denen Geld für das Emmaus Hospiz gesammelt wurde.

„Es war kein einfacher Weg, es gab Höhen und Tiefen“, erinnert sich die Vorsitzende. Die Suche nach einem geeigneten Grundstück war schwierig, viele Nachbarn konnten sich nicht vorstellen, neben einem Hospiz zu leben. Das Grundstück und Gebäude an der Godeffroystraße 29 in Blankenese waren ein Glücksfall – beides wurde dem Verein von einem Unterstützer zur Verfügung gestellt. Noch ein Pluspunkt des grünen Standorts: Das Hospiz befindet sich in direkter Nachbarschaft zur Kirche am Marktplatz. Probst Horst Gorski freut sich ebenfalls: „Der Dienst am schwerstkranken und sterbenden Menschen ist die gestaltgewordene Nächstenliebe.“

Das Haus wird über zehn Zimmer und einen Garten der Sinne verfügen. „Am Ende ihres Lebens sollen Betroffene und Angehörige zur Ruhe kommen können“, so Probst Gorski. Clarita Loeck ergänzt: „Die Zimmer können ganz individuell eingerichtet werden, Besucher sind herzlich willkommen. Wir möchten es so angenehm wie möglich machen.“ Träger dieser Einrichtung ist die Pflegediakonie Hamburg-West/Südholstein. Geschäftsführer Marten Gereke betont: „Wir haben schon lange überlegt, die Trägerschaft eines Hospizes zu übernehmen und freuen uns sehr auf die Eröffnung und unsere Arbeit im Emmaus Hospiz Blankenese.“ Die Bauzeit soll gut ein Jahr betragen.

Wir tanzen wieder!

Was zunächst als einmalige Veranstaltung gedacht war, entwickelte sich zum Dauerbrenner: Der Tanzausflug des Demenznetz Wilhelmsburg in die Tanzschule Hädrich. Der nächste Termin ist am

Montag, den 15. Juni 2015 von 14:30 Uhr bis ca. 16 Uhr
in derTanzschule „Hädrich“, Großer Schippsee 34, 21073 Hamburg

Alle, die Spaß an Bewegung und Musik haben, sind herzlich eingeladen – körperliche Unversertheit ist keine Voraussetzung, um einen schönen und bewegten Nachmittag zu erleben. Es entstehen Kosten von 5 Euro (Begleitpersonen haben freien Eintritt).

Anmeldungen nimmt Theda Kapahnke bis zum 10. Juni unter Tel. 040-75 24 59 22 entgegen.
Informationen zu Busanreise und Transfer finden Sie in der angehängten Einladung.

Wir freuen uns auf Sie!

Seite 1 von 1