Newsdetail
Zurück zur Übersicht

Impfstart in der Tagespflege

Pressemitteilung: "Impfstart in der Tagespflege"

Am Dienstag war es soweit: Ein Team der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein traf um 8.30 Uhr in der Tagespflege-Einrichtung im Rendsburger Speicherviertel ein, um die täglich betreuten Gäste und das Personal in der Alten Kieler Landstraße zu impfen. Insgesamt erhielten 17 Tagesgäste und sechs Beschäftigte den Impfstoff Corminaty von Biontech.

Stefanie Klink, bei der Pflegediakonie verantwortlich für den Bereich der Tagespflege, lobte die Hilfestellungen im Vorfeld durch die Ärztevereinigung. „Wir wussten durch eine detaillierte Checkliste, was vorzubereiten war. Das macht etwas Arbeit und wirkte teilweise bürokratisch. Aber es ist am Ende unwichtig, wenn man sich klarmacht, was wir alle durch die Impfungen gewonnen haben: Die Sorgen vor Ansteckungen nehmen ganz deutlich ab. Manchmal konnte man das Durchatmen regelrecht hören.“ Für die Impfung sei ein großer Raum hergerichtet worden, zwei Ärzte und sie selbst hätten die zu impfenden Personen behutsam beim Impfvorgang begleitet. 15 Tagesgäste wurden von den Fahrern der Tagespflege-Einrichtung für die Impfung abgeholt, zwei Tagesgäste wurden von ihren Angehörigen gebracht.  

„Der Termin für die zweite Impfung wird noch bekannt gegeben“, sagte Stefanie Klink und ergänzte, dass weitere Tagespflege-Einrichtungen in Kürze vom Impfteam aufgesucht werden, solche der Pflegediakonie, wie beispielsweise „Das Boot“ in Schacht-Audorf am 4. März, und solche anderer Träger. „Es tut gut zu sehen, dass die Impfung Fahrt aufnimmt. Wir brauchen möglichst rasch hohe Impfquoten, denn der Virus mit all seinen Mutationen macht keine Pause.“