Newsdetail
Zurück zur Übersicht

Fünf Frauen für die Pflege

Fachkräfte sind in Deutschland gesucht. Das gilt seit langem auch für die Pflegebranche. Arbeitsmarktexperten sehen bis 2035 einen Bedarf von bis zu 500.000 Fachkräften, damit in der alternden Gesellschaft alle pflegebedürftigen Menschen versorgt werden können.

Vor diesem Hintergrund freut sich Ulrike Kunath, Praxisanleiterin der Pflegediakonie Rendsburg, dass fünf junge Frauen im August die Ausbildung beim Rendsburger Pflegeanbieter begonnen haben. Alle machen die einjährige Ausbildung zur Altenpflegehelferin. Die Ausbildung umfasst unter anderem 700 Theoriestunden, 900 Stunden Praxis und 150 Stunden Praktikum.

Die bundesweit veränderten Regeln zur Ausbildung bieten weitere Perspektiven, denn die zwölf Monate werden angerechnet, sollten sich die Nachwuchskräfte anschließend für die dreijährige generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann entscheiden. Dazu Ulrike Kunath: „Von der ‚kleinen‘ Ausbildung gibt es nun eine Brücke zur ‚großen‘ Ausbildung. Das ist eine deutliche Verbesserung. Ich bin sicher, dass diese Brücke im Einzelfall auch genutzt wird.“