Newsdetail
Zurück zur Übersicht

„HEUL DOCH“ – Ein Film über eine offene Gefühlskultur

Wie gehe ich mit Verlust um? Ist es Schwäche, wenn ich weine?
In dem Film „HEUL DOCH“ berichten unter anderem zwei junge Männer aus der Region Rendsburg von ihrem Weg der Trauerverarbeitung. Dabei reflektieren sie ihre Gefühle und Gedanken nach einem schweren Verlust. So möchten sie andere ermutigen offen mit Angst, Verletzungen und Trauer umzugehen – auch Jungs und Männer dürfen weinen. 
Auf ihrem Weg werden sie durch Tanja Engel von meinAnker, dem ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst und Barbara Deuber von der Trauerbegleitung der Pflegediakonie Rendsburg unterstützt. Sie waren es auch, die eine Vorführung des Films im ortsansässigen Kino initiiert haben.
Das Kino Schauburg Filmtheater zeigt am Mittwoch, 17. November um 17.00 Uhr den Film mit einem anschließenden Austausch. Die beiden Hauptdarsteller werden anwesend sein und nach der Filmvorführung beantworten Sie gerne Fragen der Besucher. 
Der Eintritt beträgt 5 € pro Person; Dauer der Veranstaltung etwa 2 h. 
Kartenreservierungen unter 04331 23777 (Schauburg Filmtheater).