Newsdetail
Zurück zur Übersicht

Neue Heimstatt für das Hospiz Haus Porsefeld

Das Rendsburger Hospiz Haus Porsefeld bekommt ein neues Zuhause. Zum Jahresende 2023 ist der Umzug in die Nähe des Nord-Ostsee-Kanals vorgesehen, nicht weit vom Fähranleger Nobiskrug. Die Baupläne für das neue Haus sind fertig, der Bauantrag ist gestellt.

Seit seiner Eröffnung im Jahr 1996 befindet sich das Hospiz in der Rendsburger Innenstadt. Dort wurde der Mietvertrag allerdings nicht über Dezember 2023 hinaus verlängert. Auch am neuen Standort können zehn Menschen versorgt, gepflegt und betreut werden, wenn sie in ihre letzte Lebensphase kommen.

Sybille Jeske, Leiterin der Einrichtung: „Wir freuen uns bereits jetzt auf den Neubau. Am alten Standort sind wir manchmal ganz schön beengt. Wir bekommen mehr Raum und Licht für unsere Gäste und uns. Wir fiebern auch dem wunderschönen, großzügigen Garten und dem Blick auf den Nord-Ostsee-Kanal entgegen.“